Kontakt
Facebook
Rosenauer Straße 100 | 96450 Coburg | Tel.: 09561/8086-0 | info@finanzkonzept-coburg.de
Unabhängig,
individuell
und ganzheitlich –
Finanzkonzept Coburg.

Schwere-Krankheiten-Absicherung

Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen einer schweren Erkrankung

Eine Schwere-Krankheiten-Absicherung kommt zum tragen, wenn Sie krankheitsbedingt länger ausfallen. Die finanziellen Folgen werden abgefangen, sodass Sie und Ihre Familie sich voll auf Ihre Genesung konzentrieren können. Denn Ihre finanziellen Verpflichtungen bestehen in jedem Falle weiter, egal, ob Sie arbeiten gehen können oder krankheitsbedingt nicht dazu in der Lage sind. Mit der Vorsorge gegen Schwere Krankheiten erhalten Sie bei der Diagnose einer schweren Erkrankung einen vorher festgelegten Geldbetrag zur freien Verfügung. So schaffen Sie finanziellen Freiraum, wenn die Gesundheit im Fokus steht!

Für wen ist eine Schwere-Krankheiten-Vorsorge sinnvoll?

Eine schwere Krankheit ist heutzutage keine Frage des Berufs oder des Alters mehr. Sie kann jeden treffen. Ob Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs: Das Robert Koch Institut geht von fast einer Million Neuerkrankungen pro Jahr aus. Dank der modernen Technologien und des medizinischen Fortschritts stehen die Überlebenschancen bei schweren Krankheiten zwar sehr gut, doch mit welchen Finanziellen einschnitten oder Folgen muss ein Erkrankter rechnen? Vor allem, wenn Familie vorhanden ist, sollte über eine Absicherung für den Ernstfall nachgedacht werden: Wären Sie in der glücklichen Lage, nach der Genesung beruflich kürzer treten zu können? Was passiert mit Kosten, die die Krankenkasse nicht übernimmt – können Sie sie abdecken? Was ist, wenn das eigene Haus umgebaut werden muss (Stichwort: Rollstuhl)? Eine Schwere-Krankheiten-Absicherung ist also für jeden empfehlenswert, der auf seine volle Arbeitskraft angewiesen ist.

Schwere-Krankheiten-Vorsorge: Welche Krankheitsbilder sind versichert?

  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Krebs
  • Bypass-Operation
  • Transplantation von Hauptorganen und Knochenmark
  • Nierenversagen
  • Fortgeschrittene Lebererkrankung und Fortgeschrittene Lungenerkrankung
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Querschnittslähmung
  • Funktionsverlust von Gliedmaßen
  • Multiple Sklerose
  • Abhängigkeit von einer dritten Person
  • Schwere Verbrennungen
  • Taubheit, Blindheit und Sprachverlust
  • Schwerer Unfall

Je nach Versicherungsanbieter können die versicherten Krankheiten variieren sowie hier nicht aufgeführte Krankheiten eingeschlossen sein.

Steuervorteil durch Schwere-Krankheiten-Absicherung

Eine Schwere-Krankheiten-Absicherung ist als Vorsorgeaufwendung steuerlich absetzbar, sofern die Höchstbeträge nicht schon ausgeschöpft sind. Die Auszahlung der Versicherungssumme im Ernstfall ist für Privatpersonen in der Regel steuerfrei. Die Höhe der Versicherungsprämie hängt dabei von Alter, Geschlecht, Versicherungssumme, Laufzeit und Vorerkrankungen ab.

Wie unterscheiden sich Schwere-Krankheiten-Vorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung?

Grundsätzlich sind die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Vorsorge gegen schwere Krankheiten zwei Bausteine zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft, die sich sehr gut ergänzen. Von der Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Sie eine monatliche Rente, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihrer bisherigen tätigkeit auf Dauer oder für längere Zeit nicht mehr nachgehen können. Von Ihrem Versicherer der Schwere-Krankheiten-Vorsorge erhalten Sie dagegen eine einmalige Geldsumme, wenn eine der versicherten Erkrankungen bei Ihnen diagnostiziert wurde. Die Berufsunfähigkeitsversicherung deckt darüber hinaus auch Krankheiten wie Depression ab und die Schwere-Krankheiten-Absicherung stellt Ihnen Kapital zur Verfügung, egal, ob Sie durch die Krankheit erwerbsunfähig sind oder nicht. Sie sehen: Bei Versicherungsformen ergänzen sich perfekt!

Fazit: Eine schwere Krankheit kann jeden treffen – sichern Sie sich deshalb gut ab!

Schwere Krankheiten finden sich bei Ärzten und Anwälten ebenso wie beim Maurer und der Sekretärin wieder. Zwar ist das Risiko, zu erkranken, bei administrativen und Bürotätigkeiten etwas geringer als bei körperlich anstrengenden Berufen, doch im Allgemeinen kann es leider jeden treffen. Sind bereits Vorerkrankungen vorhanden die das Abschließen einer Berufsunfähigkeitsversicherung nicht möglich machen, kann die Schwere-Krankheiten-Absicherung eine gute Alternative darstellen. Im Idealfall ergänzen sich jedoch beide Versicherungsformen. Wir als unabhängige Versicherungsmakler von Finanzkonzept Coburg besprechen gerne Ihre individuelle Situation mit Ihnen. Durch einen kostenfreien Versicherungsvergleich erlangen wir anschließend Gewissheit über alle passenden Versicherung, die am Markt für Sie verfügbar sind und können jene mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie auswählen.

Bastian Hopf, Bernd W. Papke und Andrea Papke, unabhängige Versicherungsmakler und Finanzexperten, freuen sich auf Ihre kostenfreie Anfrage!