Kontakt
Facebook
Rosenauer Straße 100 | 96450 Coburg | Tel.: 09561/8086-0 | info@finanzkonzept-coburg.de
Unabhängig,
individuell
und ganzheitlich –
Finanzkonzept Coburg.

Firmenrechtsschutzversicherung

Der optimale Versicherungsschutz für Ihr gewerbliches Recht

Im Geschäftsleben kann es schnell zu einem Rechtsstreit kommen, beispielsweise mit einem (ehemaligen) Arbeitnehmer oder wegen Verstößen gegen das Datenschutzgesetz. Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung summieren sich die Kosten. Eine Rechtsschutzversicherungen für Unternehmen schützt Sie demnach vor den damit zusammenhängenden finanziellen Auswirkungen.

Gewerbliche Rechtsschutzversicherung: Schadenbeispiele aus der Praxis

Anti-Diskriminierungsrechtsschutz

Frau Yildirim bewirbt sich bei einer Firma als Controllerin. Sie erfüllt alle beruflichen Anforderungen. Im Bewerbungsgespräch erzählt sie, dass sie mit ihrer Lebensgefährtin zusammenlebt. Das Unternehmen entscheidet sich für eine Bewerberin, die mehr Berufserfahrung mitbringt. Frau Yildirim fühlt sich aufgrund der Information über ihre Lebensgefährtin sowie aufgrund ihres Migrationshintergrundes diskriminiert und klagt gegen die Firma. Der Rechtsschutzversicherer erteilt eine Deckungszusage für diesen Fall.

Forderungsmanagement

Ein Pflasterbetrieb hat den Hof von Familie Müller gepflastert. Die Familie kommt allerdings der Zahlungsaufforderung (Rechnung) nicht nach. Der Pflasterbetrieb übergibt den Fall an das Forderungsmanagement seiner Rechtsschutzversicherung. Diese übernimmt das weitere Mahnwesen bis hin zur erfolgreichen Zwangsvollstreckung. Die Kosten für diesen Vorgang übernimmt in Summe das Versicherungsunternehmen.

Steuer-Rechtsschutz

Das Finanzamt führt bei einer Firma in deren zwölftem Geschäftsjahr eine Betriebsprüfung durch. Dabei werden die gebuchten Reise- und Bewirtungskosten bemängelt und eine Nachforderung angeordnet. Die Firma kann das Ergebnis nicht nachvollziehen und schaltet einen Anwalt ein. Die Rechtsschutzversicherung erteilt eine Deckungszusage. Somit sind auch die folgenden Gerichtskosten abgedeckt.

Rechtsschutz für Hilfs- und Investitionsgeschäfte

Eine Firma erwirbt eine neue Druckmaschine. Nach einigen Betriebsstunden fällt die Maschine bereits aus. Der Hersteller schiebt die Ursache auf Beschädigungen beim Transport (diesen hat die Firma selbst durchgeführt). Die Geschäftsführer möchte den Sachverhalt zum Anwalt geben, um Nachbesserung und Nutzungsausfall einzuklagen. Die Firmenrechtsschutzversicherung erteilt hierfür eine Deckungszusage.

Gewerbliche Rechtsschutzversicherung: Welche Leistungen sind versicherbar?

Bei einer Firmenrechtsschutzversicherung sind grundsätzlich der Versicherungsnehmer sowie – falls vorhanden – dessen Arbeitnehmer (in Ausübung ihrer Tätigkeit für den Versicherungsnehmer) versichert. Folgende Leistungen sind hierbei versicherbar:

  • Rechtsschutz für Firmen und Selbstständige
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Privatrechtsschutz für Eigentümer, Mieter und Vermieter
  • Fahrerrechtsschutz
  • Spezial-Strafrechtsschutz
  • Versicherungsvertragsrechtsschutz
  • Vertragsrechtsschutz für Hilfsgeschäfte
  • Forderungsmanagement

Weitere Bausteine, die im Deckungsumfang enthalten sein können bzw. hinzugebucht werden können:

  • Schadenersatzrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Steuerrechtsschutz
  • Sozialgerichtsrechtsschutz
  • Strafrechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeitenrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten
  • Datenrechtsschutz vor Gerichten
  • Firmenvertragsrechtsschutz

Firmenrechtsschutz: Welche Leistungen sind nicht versicherbar?

  • Baurechtsstreitigkeiten
  • Streitigkeiten aus dem Bereich des Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrechts
  • Streitigkeiten des Versicherungsnehmers und mitversicherter Personen untereinander
  • Kapitalanlagestreitigkeiten
  • Streitigkeiten vor internationalen Gerichtshöfen und Verfassungsgerichten
  • Vorsätzlich begangene Straftaten (rechtskräftiges Urteil)
  • Vertragsrechtliche Streitigkeiten (z. B. Forderungen an Kunden, Gewährleistungsansprüche von Kunden)

Welche Zahlungen werden von der gewerblichen Rechtsschutzversicherung im Schadenfall geleistet?

Die Versicherung zahlt die Kosten und Kostenvorschüsse, die zur Wahrnehmung der rechtlichen Interessen notwendig sind (abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung). Konkret sind dies die Kosten des Anwalts, Gerichtskosten einschließlich der Entschädigung für Zeugen und Sachverständige sowie die Kosten des Prozessgegners, soweit diese der Versicherungsnehmer zu tragen hat.

Fazit: Ohne gewerbliche Rechtsschutzversicherung geht es nicht!

Die Kosten zur Wahrnehmung des rechtlichen Interessen steigen im gewerblichen Bereich sehr schnell in die Höhe. Um sich vor derartigen finanziellen Auswirkungen zu schützen, sollten Selbstständige und Unternehmen für den passenden Rechtsschutz sorgen. Vertrauen Sie daher auf unser jahrelanges Know-how in puncto Gewerbeversicherungen und lassen Sie sich von uns ein Versicherungspaket schnüren, das perfekt auf die Situation Ihres Unternehmens zugeschnitten ist!

Bastian Hopf, Bernd W. Papke und Andrea Papke, unabhängige Versicherungsmakler und Finanzexperten, freuen sich auf Ihre kostenfreie Anfrage!