Kontakt
Facebook

Unsere Kundenbewertung

4.99/5
Cybercrime

Wie gut ist Ihr Betrieb vor Cyber-Attacken geschützt?

Laut Fachverband Bitkom entsteht der deutschen Wirtschaft durch Cybercrime jährlich ein Schaden von mehr als 200 Milliarden Euro. 72 Prozent aller Unternehmen waren 2022 betroffen. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sind oft leichte Beute für Digital-Kriminelle. Experten empfehlen Betrieben deshalb dringend, ihre IT-Sicherheit ständig auf dem neuesten Stand zu halten. Zusätzlich sollte unbedingt eine individuell zugeschnittene Cyber-Versicherung abgeschlossen werden.

Cybercrime-Risiken sollten auf keinen Fall unterschätzt werden

„Unterschätzen Sie die Bedrohung auf keinen Fall!“ Diesen Tipp geben die Fachleute des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als erstes. Sie empfehlen Cyber-Sicherheit in jedem Betrieb zu Chefsache zu machen, sprich: die Aufgaben in der oberen Management-Ebene anzusiedeln. In kleineren Unternehmen sollte der Inhaber oder Geschäftsführer immer ein waches Auge auf die Maßnahmen gegen Cyber-Attacken haben (aktuelle Informationen über die gegenwärtige Bedrohungslage hält das BSI auf seiner Internet-Seite bsi.bund.de bereit). Weitere Experten-Tipps sind:

  • Achten Sie darauf, dass die Anti-Viren-Software regelmäßig aktualisiert wird.
  • Nutzen Sie nur Software, die vom Anbieter zuverlässig gepflegt wird.
  • Sichern Sie wichtige Daten mindestens einmal wöchentlich auf einem externen Datenträger.
  • Bieten Sie für Mitarbeiter regelmäßige Schulungen zur Prävention von Cyber-Vorfällen an und erklären Sie ihnen, warum die Teilnahme daran so wichtig ist.

Zusätzlicher Schutz durch eine Cyber-Versicherung

Doch Vorsicht: Cyber-Kriminelle verfeinern ihre Methoden ständig. So kann es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen passieren, dass sie mit ihren Attacken Erfolg haben, Daten verschlüsseln oder stehlen und Ihren Betrieb für längere Zeit lahmlegen. Der dadurch angerichtete Schaden hat schon so manches Unternehmen an den Rand des Ruins getrieben.

Deshalb empfehle ich Ihnen unbedingt eine Cyber-Versicherung. Sie erstattet Ihnen Ausgaben, die zum Beispiel für die Behebung von Schäden, für die Wiederherstellung von Daten und die Ursachenermittlung anfallen. Es gilt darauf zu achten, dass die Versicherung Ertragsausfälle abdeckt, die durch eine Betriebsunterbrechung entstehen. Und: Nutzen Sie und Ihre Mitarbeiter regelmäßig die Cyber-Portale vieler Versicherer, auf denen Lernvideos, Risikosimulationen und aktuelle Informationen zusammengefasst sind – Benefits, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Cyber-Kriminelle sind eine reale Bedrohung für jedes Unternehmen. Sichern Sie Ihren Betrieb gegen Cybercrime! Hier Klicken!

Related Posts

    Bastian Hopf Finanzkonzept Coburg

    Wie? Einfach gehen?

    Lass uns doch persönlich werden.
    Wie und wann würde es denn passen?